INFORMATIONENCBD-Info Wirkstoffe

CBD & THC - Wichtige Hinweise

Mr. Hemp informiert Dich über CBD & Tetrahydrocannabinol (THC)

 


Über CBD (gehört wie THC zu den Cannabinoiden) ist mittlerweile einigermassen viel bekannt und man hört des öfteren davon. Gerade in letzter Zeit ist das CBD (Cannabidiol) in der Schweiz immer beliebter geworden. Bekannt sind ca. 85 Cannabinoide, wovon die breite Öffentlichkeit gerade mal 1 kennt. Der weitaus bekanntere Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol) gehört in der Schweiz zu den Betäubungsmitteln und ist Verboten. Daher sind in der Schweiz und dass schon seit einigen Jahren übrigens, nur Blüten der weiblichen Hanfpflanze mit einem THC Gehalt unter 1% erlaubt. Dies ist so wenig das Sie keine Wirkung vom THC verspüren. Wiederum sind sie frei verkäuflich und legal, solange dieser Wert nicht überstiegen wird.

   
Diese Blüten werden bei einer Ernte vom Bundesamt für Gesundheit geprüft und freigegeben. Danach werden sie als Tabakersatzprodukte verkauft und unterliegen der Tabaksteuer.

   
Zurück zu den Wirkstoffen...

   
THC ist im Gegensatz zu CBD ein psychoaktives Cannabinoid. D.h. dass der Konsument dies deutlich spürt. Je nach THC Gehalt stärker oder schwächer. Es wirkt auf das zentrale Nervensystem und verursacht dadurch ein sogenanntes High. Dies ist dann dafür verantwortlich dass der Konsument eine gewisse Entspannung fühlt. Oder zb. Farben oder Musik intensiver wahrnimmt. Dies kann jedoch je nach Mensch unterschiedlich sein. Manche entspannen sich und andere wiederum haben die übelste Erfahrung ihres Lebens. Es kommt immer darauf an wie diejenige Person darauf reagiert. Dass können Sie sich etwa so vorstellen als nehmen sie gegen Kopfschmerzen eine Tablette und bei Ihnen zeigt sie Wirkung und beim anderen nicht. 

 

Da wir gerade bei Kopfschmerzen sind.
 

Der Wirkstoff CBD hingegen ist ein nicht-psychoaktives Cannabinoid. D.h. der Konsument erfährt hier KEIN High. Das CBD wird jedoch trotzdem vom Körper aufgenommen. CBD und THC arbeiten quasi zusammen. So verzögert zb CBD den Einsetzpunkt und Dauer vom THC verursachten High. In unserem Körper gibt es 2 Rezeptoren bei denen man weiss dass diese die Cannabinoide aufnehmen können. Das sind zum einen CB1-Rezeptoren und CB2-Rezeptoren. Erstere findet man im Gehirn und Nervensystem und die anderen findet man vor allem im Immunsystem. Diese Rezeptoren nehmen unter anderem auch Stoffe von zb. Pfeffer oder Kakao auf. Übrigens können Hanfprodukte auch gut zum Kochen benutzt werden. Wie zb. auf Ihrem leckeren Salat ein wenig Hanfsamen drüberstreuen und schon haben Sie Ihr Gericht super verfeinert.

   

CBD wird momentan weltweit intensiv erforscht. Es gibt Studien dazu die etwa behaupten das CBD gegen Kopfschmerzen, Enzündungen, Angstzuständen, Schlafstörungen usw. helfen sollen. Dies ist durchaus Wahrscheinlich. Trotzdem ist es kein Medikament. Man kann also niemandem versprechen das bei Einnahme eine Linderung oder Besserung entsteht. Dies muss jeder selber versuchen. Manche sagen für sie sei es wie ein Wunder und helfe wahnsinnig. Andere wiederum verspüren keine Wirkung. Bei unseren Produkten finden Sie verschiedene stärken des CBD Gehalts. Versuchen Sie verschiedene Produkte damit Sie sehen können mit welchem Sie am besten zurechtkommen. Ich kann Ihnen nur empfehlen: Versuchen Sie es. Man muss bedenken dass Hanf eine natürlich wachsende Pflanze ist. Sie wird benutzt für Essen, Kleidung, Kosmetik und Naturmedizin usw. Dies schon seit Jahrhunderten. Schon unsere Vorfahren wussten was diese Pflanze alles kann. Eigentlich können Sie aus Hanf herstellen was Sie wollen.


Gerade in der heutigen Zeit wo sich alles nur noch um Plastik und Stoffe die sich sehr schlecht zersetzen dreht sollte man vielleicht mal zurückschauen und sehen, dass Hanf ein sehr guter Ersatz gegen einen Teil unsere Umweltverschmutzung sein könnte. Die Industrie macht viel. Es gibt sehr viele Hanfprodukte. Jedoch sind die Endverbraucher noch etwas zaghaft. Dies ändert sich jedoch genau in unserer Zeit. Immer mehr wollen von natürlichen Hanfprodukten profitieren.


Versuchen auch Sie es. Kehren Sie zur Natur zurück. 


Wie gesagt, es ist kein offizielles Arzneimittel. Deswegen kann eine Wirkung nicht garantiert werden.


Natürlich verherrlichen wir hier keinen Drogenkonsum. Dass wollen wir auch nicht. Unsere Produkte drehen sich um das CBD im Hanf. Dies kann man nicht mit dem auf dem Schwarzmarkt erhältlichen Hanf vergleichen. Und hat auch nichts damit zu tun. Das Bundesamt für Gesundheit prüft diese CBD Blüten übrigens auch auf Schadstoffe, deswegen beziehen wir unsere Produkte nur von in der Schweiz zugelassenen Tabakherstellern, deren Ware vom BAG laufend überprüft werden.


Hier eine kleine Auswahl aus unserem umfangreichen Sortiment: